Schülerbetriebspraktikum

 


Mein Praktikum bei DM

Den Platz in dem Drogeriemarkt DM habe ich gefunden, weil ich dort nachgefragt habe, ob ein Praktikum möglich sei. Meine Arbeitszeit war von 9 – 17 Uhr mit jeweils einer Stunde Pause.
Am Anfang habe ich Tätigkeiten erledigt wie einen Lageplan zeichnen, mich bei allen Mitarbeitern vorstellen, Fragen zum Beruf aufschreiben, die Mitarbeiter befragen, Regale putzen und Produkte vorziehen. Nach einiger Zeit durfte ich dann auch neu angekommene Ware einräumen, Etiketten produzieren, die Presse bedienen und den Scan-Code von Produkten schwärzen. Ich war nie unbeschäftigt und hatte immer etwas zu tun. Die wichtigste Anforderung, die die Chefin an mich hatte, war Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit.
Mir hat alles gut gefallen und ich würde jedem dort ein Praktikum empfehlen. Das einzige, woran ich mich gewöhnen musste, war die lange Arbeitszeit. Durch dieses Praktikum bin ich mir jetzt sicher, was ich nach der Schule machen will: Ich werde auf jeden Fall meine Ausbildung bei DM machen.

Katharina Rabov, 9c