Besuch der Tragikomödie "Der Besuch der alten Dame"

Am 22.2.19 besuchte die Klasse 10b abends die Inszenierung der Tragikomödie "Der Besuch der alten Dame" von Friedrich Dürrenmatt im Essener Grillo Theater. Die Klasse hatte das Stück zuvor im Deutschunterricht thematisiert und auch die Verfilmung dazu gesehen.
Vor der Aufführung erhielt die Klasse von einer Mitarbeiterin des Schauspielhauses eine dramaturgische Einführung. Es wurde deutlich, wie vielseitig und kreativ eine Interpretation eines Stückes sein kann.
Danach fanden sich alle Schülerinnen und Schüler im Theatersaal ein und warteten gespannt. Das Stück war für alle ganz anders als erwartet. All die Bilder und Vorstellungen, die man zuvor im Kopf hatte, entsprachen nicht mehr dem, was man sah und hörte. Wir sahen eine moderne und futuristische Version, die irritierte, erstaunte und auch teilweise lustig war. Sogar Elemente aus Filmen wie z.B. "Matrix" waren vom Regisseur eingebracht worden. Durch die Drehbühne konnte der Zuschauer den Wechsel von Kulissen und Orten miterleben. In einer Szene setzte der Regisseur sogar die live Übertragung einer abseits stattfindenden Handlung auf Leinwand ein. Die Schauspieler überzeugten mit ihrer Leistung sehr. Besonders die Darsteller von Claire, Alfred und des roboterähnlichen japanischen Butlers von Claire blieben uns in Erinnerung.
Am Ende erkennt man, dass die Aussage des Stückes auch heute noch von großer Bedeutung ist: Der Einfluss und die Macht von Geld, die Beachtung moralischer Werte und der Menschlichkeit. Alles sind nach wie vor brisante Themen, die sich eine Gesellschaft zu stellen hat.
 
 
Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 10b vor dem Grillo Theater in Essen.