MINT AG dreht Erklärfilm für einen Wettbewerb

Im letzten Schuljahr hat die MINT AG rund um Frau Kaldik an dem Erklärfilm Wettbewerb Duisburg teilgenommen, bei dem Schüler und Schülerinnen einen digitalen Erklärfilm zu einem Thema drehen sollten. Der Wettbewerb wird seit 2018 vom Schulmedienzentrum der Stadtbibliothek Duisburg in Kooperation mit dem Amt für Schulische Bildung und dem Kompetenzteam Duisburg ausgeschrieben.
Digitales Lernen wird für Schüler immer wichtiger und Erklärfilme, die meist eine Länge von 90-180 Sekunden haben, kennt und nutzt hoffentlich mittlerweile fast jeder.
Die MINT AG, in der Schüler aus den damaligen Klassen 5b und 9b teilnahmen, entschied sich dafür, einen Erklärfilm zu der Frage: „Wie funktioniert ein Heißluftballon?“ zu drehen. Das Thema muss laut Wettbewerb dem Unterricht entspringen und leitete sich demnach aus dem Unterricht der 5. Klasse aus dem Bereich „Wärmelehre“ ab. Das Video wurde natürlich auch bei YouTube hochgeladen und ist >>hier<<  zu finden.
Wenn ihr genau hinhört, könnt ihr die Stimmen von Anshu Singh (6b) und Diyar Toplu (10b) hören, die in dem Video die Erklärungen sprechen. Als Requisiteur hat Kenan Cakir (6b) die Bilder, die in dem Video vorkommen, eingeschoben. Ihr könnt also seine Hände sehen. Gefilmt hat das Video Ramo Kiuntke (6b) und Alisson Hesse (10b) hat als Regisseurin aufgepasst, dass alles richtig gemacht wird.
Leider erreichte der Erklärfilm nicht den ersten Platz, aber eine Urkunde gab es natürlich trotzdem. Einen herzlichen Glückwunsch an die MINT AG dafür!
Auch in diesem Schuljahr findet der Wettbewerb wieder statt. Wer also Interesse hat, sollte seine Lehrer ansprechen und auf den Wettbewerb aufmerksam machen. Ein Video muss bis zum 17. Juni 2020 veröffentlicht werden. Eine Anmeldung muss natürlich auch erfolgen. Weitere Informationen erhaltet ihr >>hier<<.  
B. Roth