Schüler laufen für den guten Zweck

Alle zwei Jahre wird an der Gustav-Heinemann Realschule ein Sponsorenlauf durchgeführt, an dem die Schüler für den guten Zweck möglichst viele Runden an der Regattabahn laufen. Eine Runde ist knapp 2 Km lang. Die Schüler suchen im Vorhinein selbständig Sponsoren, welche die Schüler pro gelaufene Runde auszahlen. Das können Mama und Papa sein, Oma, Opa, Tante und Onkel, aber auch eine Bäckerei oder die Firma, in der Mama oder Papa arbeiten.
Im letzten Schuljahr fand bei tollem Wetter der Sponsorenlauf am 7. Mai 2019 statt.
Klassenweise starteten die Schüler ihre Runden und wurden dabei teilweise von ihren Klassenlehrern begleitet. Andere Lehrer standen an der Strecke, um die Schüler zu motivieren und natürlich auch, damit sich kein Schüler verläuft.
Wenn über 500 Schüler laufen, kommt da natürlich eine Menge Geld zusammen. Insgesamt erliefen die Schüler im letzten Schuljahr 3505€. Von diesem Geld werden in erster Linie Sportgeräte angeschafft. Einen Teil des Geldes spendet die Schule, wie jedes Mal, an das Friedensdorf in Oberhausen.
Die Übergabe des Schecks in Höhe von 876€ hat nun endlich am 27. September 2019 stattgefunden. Stellvertretend für die Schule waren bei der Übergabe unser neuer Schulleiter Herr Höhr, unsere Schülersprecherin Manya Singh und ihr Stellvertreter Dogan Chasanoglu dabei.
Das Friedensdorf Oberhausen freut sich sehr über das Geld, mit dem vielen kranken und verletzten Kindern medizinisch geholfen werden kann.
Wir danken daher noch einmal allen Schülern, die durch ihr Laufen das Geld zusammen bekommen haben.
B. Roth
Schulleiter Carsten Höhr, Schülersprecherin Manya Singh und ihr Stellvertreter Dogan Chasanoglu bei der Scheckübergabe