Chemie

Der Fachunterricht

Der Fachunterricht Chemie beginnt in der Jahrgangsstufe 7 und wird zweistündig in den Jahrgangsstufen 7, 8 und 10 durchgeführt. Schülerinnen und Schüler mit dem Neigungsschwerpunkt Biologie erhalten auch in der Jahrgangsstufe 9 Chemieunterricht.

Projekt in der Jahrgangsstufe 10

Verbindlich wird seit vielen Jahren das fächerübergreifende Projekt „Umwelt und Gesundheit“ in der Jahrgangsstufe 10 durchgeführt. Beteiligt sind die Fächer Chemie, Biologie und Physik. Ausgehend von den natürlichen Lebensgrundlagen und der Notwendigkeit ihrer Erhaltung werden viele spannende Fragen von den Schülerinnen und Schülern aufgeworfen und dann in Gruppen bearbeitet. Die Präsentation der Ergebnisse in der Aula vor großem Publikum stellt einen Höhepunkt zum Abschluss des Schuljahres dar.

 

Zusätzliche Unterrichtsangebote

Ergänzend zum Pflichtunterricht kann die GHRS immer wieder zusätzliche Unterrichtsangebote schaffen:

Zur individuellen Förderung und im Hinblick auf das MINT-Profil können die Schülerinnen und Schüler bereits in der Jahrgangsstufe 6 die AG  "Schüler experimentieren“ wählen.

Im Vordergrund stehen hier einfache Versuche zum Abmessen von Flüssigkeiten und Feststoffen sowie die Züchtung von Salzkristallen. Wasser als „spannende“ Angelegenheit ist der Ausgangspunkt für die jungen Forscher, sich fächerübergreifend mit der scheinbaren Haut des Wassers und dem Lebensraum des Wasserläufers zu beschäftigen.

 

ä

 

Für die Jahrgangsstufe 7 bis 10 konnte eine freiwillige Chemie-AG mit dem Thema „Lebensmittel als chemische Produkte und was daraus werden kann“ angeboten werden.

Ausgehend von der Produktion des Zuckers durch die Fotosynthese wurden hier zunächst verschiedene Haushaltszucker bis zu einer ihrer Speicherformen - der Stärke - analysiert und erste Produkte damit hergestellt. So konnten Biofolien aus Maisstärke als Ersatz für Plastikprodukte hergestellt und optimiert werden. Es wurden Gummibärchen produziert und variiert, sowie ein Gärversuch durchgeführt, der zum Kraftstoff E10 führte. Abschließend wurde die Problematik herkömmlicher Kraftstoffe, deren Gewinnung und Bedeutung bis zur Notwenigkeit einer angemessenen Suche nach Alternativen betont. Die altersmäßig sehr heterogene Gruppe (Klasse 7 bis 10) hat mit großem Interesse geforscht und ihre selbst entwickelten Produkte begeistert bestaunt.

 Praktikum

Die Fachschaft Chemie vermittelt interessierte Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 9 für eine Woche in den Sommerferien in Laborpraktika bei der Firma Currenta in Krefeld- Uerdingen.

Hier können erste Berufserfahrungen im chemischen und technischen Bereich gesammelt werden.Unter Anleitung von erfahrenen Ausbildern und Auszubildenden erhalten die Schülerinnen und Schüler einen Einblick in die Arbeitswelt.

 Förderung

  • Die Arbeit im Fach Chemie wird auch vom Fond der Chemischen Industrie (FCI) anerkannt. Mit dessen finanzieller Unterstützung konnte der Chemieraum multimedial ausgestattet werden.
  • Unternehmer.nrw hat den Besuch eines außerschulischen Lernorts (Odysseum/Köln) mit finanziellen Zuschüssen ermöglicht.